Schwimmteich Typ 1

Schwimmteiche werden in Deutschland gemäß dem „FLL Regelwerk für private Schwimm- und Badeteichanlagen“ aus dem Jahr 2006 (überarbeitet in 2017) in drei Typen unterteilt. In keinem dieser Schwimmteiche dürfen Fische eingesetzt werden, jedoch bieten Schwimmteiche je nach Bauart einen Lebensraum für viele Tiere und Insekten. Bei allen Schwimmteichtypen ist eine natürliche Wasseraufbereitung vorgeschrieben, die mitunter durch den Einsatz von Technik ergänzt wird (nur bei Typ 2 und 3). Die Fläche des Wasseraufbereitungsbereichs sollte mindestens 50% der Gesamtwasserfläche betragen.

Der Schwimmteich Typ 1 ist darüber hinaus durch ein echtes Naturerlebnis gekennzeichnet. Denn beim Typ 1 darf keine Technik zum Einsatz kommen. Die Durchströmung des Wassers erfolgt mit einer natürlichen Zirkulation, die durch eine sogenannte hydrobotanische Anlage realisiert wird. Das heißt, dass beim Schwimmteich Typ 1 Pflanzen, Zooplankton, Mikroorganismen und der Prozess der Sedimentation (Absinken von Kleinstpartikeln) für „klare Sicht“ im Wasser sorgen.

Zwar kann das Wasser bei bestimmten Wetterlagen auch mal trüb sein, aber je nach den persönlichen Wünschen an klares, durchsichtiges Wasser kann es sinnvoll sein, die Sedimentschicht regelmäßig zu entfernen. Der Typ 1 ist also die natürliche Variante eines Schwimmteiches, sie erfordert aber auch etwas Pflegeaufwand, wenn die Schwimmer stets den Grund des Schwimmteiches sehen wollen. Sind hier die Ansprüche niedriger, ist keine Pflege notwendig und Energiekosten produziert der Schwimmteich Typ 1 ohnehin nicht, da keine Technik wie Pumpen oder Skimmer zum Einsatz kommen.

Suche:



Lexikon:


Unsere Öffnungzeiten:

Mo. - Fr.
12.00 - 17.00 Uhr
Sa.
10.00 - 13.00 Uhr
Ab dem 1.12.2019 keine geregelten Öffnungszeiten!
Bei einem Anliegen hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter.
Vielen Dank!


Unsere Partner:

OASE - Living Water   Garden Lights
css.php